Ständeratswahlen im Aargau – CVP, FDP und SVP treten gegeneinander an!

Plakate:Aargauer Ständeratswahlen - Humbel, Knecht und Müller treten zum 2. Wahlgang an

Im Aargau treten Ruth Humbel Näf von der CVP; Hansjörg Knecht von der SVP sowie Philipp Müller von der FDP am 22. November zum 2. Wahlgang für den zweiten Sitz im Ständerat an. Wer von den dreien die Wahl gewinnt, ist deshalb ungewiss, weil Ruth Humbel offiziell von der SP unterstützt wird. Ungewiss ist auch, ob und in welcher Anzahl SP-, allenfalls Grüne, BDP-, GLP- und EVP-Wähler zugunsten der CVP-Kandidatin zur Urne gehen. Schlussendlich – und andererseits – ebenso ungewiss ist, ob die Basis der CVP die Seilschaft mit der SP ebenso zweckmässig findet, wie Kandidatin und Parteileitung!

Für den vierten Kandidaten aus dem Freiamt, Pius Lischer, ist es praktisch aussichtlos, auch nur annähernd an das schlechteste Resultat der drei Mitbewerber heranzukommen. Im ersten Wahlgang hatte Pascale Bruderer Wyss mit 104’687 Stimmen den Sprung in Stöckli als einzige geschafft.