Alle Beiträge von redaktion@wahlen.ch

Breite Allianz fĂĽr die Energiestrategie – gegen das Referendum der SVP

Ăśber 140 nationale Parlamentarierinnen und Parlamentarier aus CVP, BDP, EVP, FDP, GrĂĽne, glp und SP haben sich zum Komitee «Ja zur Energiestrategie» zusammengeschlossen. Gemeinsam mit diversen Verbänden und Organisationen kämpfen sie fĂĽr die Energiewende und befĂĽrworten die Energiestrategie 2050, ĂĽber welche voraussichtlich am 21. Mai 2017 abgestimmt wird. Dies teilt das Ja-Komitee gegenĂĽber den Medien mit. Gleichentags hat die SVP ihre gesammelten Unterschriften fĂĽr das Referendum gegen die Energiestrategie eingereicht. Breite Allianz fĂĽr die Energiestrategie – gegen das Referendum der SVP weiterlesen

OW – Josef Hess wird Chef vom Bau- und Raumentwicklungsdepartement

Der Obwaldner Regierungsrat hat in kĂĽnftiger Zusammensetzung ĂĽber die Verteilung der Departemente im Amtsjahr 2017/2018 entschieden. Josef Hess steht als neu gewähltes Regierungsratsmitglied ab 1. Juli 2017 dem Bau- und Raumentwicklungsdepartement vor. Die ĂĽbrigen Regierungsratsmitglieder fĂĽhren weiterhin ihre angestammten Departemente. Dies teilt die Obwaldner Staatskanzlei mit. OW – Josef Hess wird Chef vom Bau- und Raumentwicklungsdepartement weiterlesen

Kantonale Wahlen Solothurn – 513 Kandidatinnen und Kandidaten; ein Rekord!

FĂĽr die Kantonsratswahlen vom 12. März 2017 haben sich 505 Kandidatinnen und Kandidaten gemeldet, fĂĽr eine Wahl in den Regierungsrat stellen sich acht Personen zur VerfĂĽgung, darunter drei Bisherige. Dies teilt die Solothurner Staatskanzlei mit. Kantonale Wahlen Solothurn – 513 Kandidatinnen und Kandidaten; ein Rekord! weiterlesen

Unternehmenssteuerreform III – Standortattraktivität steigern, KMU stärken

Bildlegende: Franz GrĂĽter Nationalrat Luzern zur Unternehmenssteuerreform III
Noch im 19. Jahrhundert war die Schweiz das Armenhaus Europas. Im Gegensatz zu anderen Ländern verfügen wir über keine Rohstoffe, die wir aus der Umwelt gewinnen können. Den Wohlstand, den sich unser Land über Generationen erarbeitet hat, ist kein Geschenk des Himmels. Er ist entstanden durch Innovationen, mutige Unternehmer und vor allem gute staatliche Rahmenbedingungen. Dazu zählt insbesondere ein attraktives Steuerklima, welches international konkurrenzfähig ist. Teil dieser Attraktivität ist ein Steuersystem, das Holding- und Statusfirmen bis anhin in der Schweiz speziell besteuert hat.
Unternehmenssteuerreform III – Standortattraktivität steigern, KMU stärken weiterlesen