Ueli Maurer, kämpferischer Verteidigungsminister

Verteidigungsminister Ueli Maurer an der SVP-Delegiertenversammlung vom 4. Juli 2015 in Kerns OW„Für jeden in unserer Armee hat es im Fussballstadion Barcelona einen Sitzplatz!“ – Verteidigungsminister Ueli Maurer zeigte sich unter seinen Parteifreunden an der Delegiertenversammlung als ironisch kämpfender Verteidigungsminister während er auf die «Weiterentwicklung der Armee» (WEA) zu sprechen kam. Mit dem Nein der SVP zur Armeereform-Vorlage sei die Gelegenheit geschaffen, sich nochmals hinter die Bücher zu setzen und den jährlichen Finanz-Aufwand nochmals zu diskutieren. „Was ist uns unsere Sicherheit wert?“ – Mit 100’000 Armee-Angehörigen befinde sich die Schweiz „an der aller-alleruntersten Limite“. 5 Milliarden Franken für die Armee seien weniger als 1 Prozent des Bruttoinlandproduktes der Schweiz und trotzdem werde selbst auf Regierungsebene wieder am Sparhebel angesetzt. – „Ich frage mich, weshalb wir immer wieder in diese Situation geraten!“, wetterte der Verteidigungsminister durch den Saal. Zum Auftritt von Verteidigungsminister Ueli Maurer an der SVP-Delegiertenversammlung in Kerns OW