Kategorie-Archiv: Schweiz-EU

Gerhard Pfister: Der gradlinige Zuger!

Bild vom wahlen.ch-Interview mit Nationalrat Gerhard Pfister, CVP ZG, zur Zuwanderungs-, Wirtschafts- und Verkehrspolitik Während in der Vergangenheit anderen bürgerlichen CVP-Politikern ihre Partei „zu wässrig“ wurde, und sie ihre Sessel deshalb resignierend räumten – oder einer anderen Partei beitraten -, ist der Zuger Gerhard Pfister, Dr. phil., 1964, einer von denen, die geblieben sind. Im Nationalrat vertritt er in der „Mitte-Partei“ bürgerliche Interessen, und wird über die Parteigrenzen hinweg als gradliniger Allianzpartner geschätzt. Im Interview mit wahlen.ch sagt Pfister, warum er nach 12 Jahren in der Grossen Kammer eine neue Amtsperiode in Angriff nehmen will, in welchem Umfang Zuwanderungs- und Flüchtlingspolitik zu gestalten sind, und wo er in der Verkehrspolitik die Prioritäten setzt. Interview mit Nationalrat Gerhard Pfister, CVP ZG, zur Zuwanderungs-, Wirtschafts- und Verkehrspolitik in der Legislatur 2015-2019

Daniela Schneeberger: «Für die Region Basel – und die Schweiz!»

Bild vom wahlen.ch-Interview mit Nationalrätin Daniela SchneebergerDie Freisinnige Nationalrätin Daniela Schneeberger kommt aus dem Kanton Baselland und will in der Amtsperiode 2015-2020 an den von ihr betreuten Dossiers weiterarbeiten. Schneeberger ist Präsidentin des Verbandes Treuhand Suisse und Mitglied der Finanzkommission sowie der Staatspolitischen Kommission. Ausserdem gehört die 48-jährige Politikerin der Delegation für die Beziehungen zum Deutschen Bundestag an. Im wahlen.ch-Interview äussert sich Schneeberger zur Schweizerischen Zuwanderungs- sowie zur Verkehrspolitik. Interview mit Nationalrätin Daniela Schneeberger, der Präsidentin des Verbandes Treuhand Suisse

Travail.Suisse wählt Adrian Wüthrich

Der Berner SP-Grossrat und Nationalratskandidat Adrian Wüthrich ist neuer Präsident von Travail.Suisse. Der Kongress des unabhängigen Dachverbandes der Arbeitnehmenden wählte Wüthrich am 12. September 2015 zum Nachfolger von Martin Flügel. Travail.Suisse wählt Adrian Wüthrich weiterlesen

Heinz Karrer will „Wirtschaft“ griffiger kommunizieren

Heinz Karrer ist Präsident von Economiesuisse, der grössten Dachorganisation der Schweizer WirtschaftHeinz Karrer präsidiert die grösste Dachorganisation der Schweizer Wirtschaft seit 2 Jahren. Seine drei Hauptanliegen an die Politik sind die Pflege eines stabilen Verhältnisses zur EU; eine moderate Unternehmenssteuerreform III sowie eine praxistaugliche Reform der Altersvorsorge. Ausserdem zeigt sich der Präsident von Economiesuisse im Kurzinterview mit wahlen.ch darüber besorgt, „dass Wirtschaftsanliegen in politischen Dossiers oft zu kurz kommen.“ Den Dialog zwischen Vertretern von Wirtschaft und Politik will Karrer weiter intensivieren sowie wirtschaftliche Zusammenhänge gegenüber Politik und Öffentlichkeit über den Wahlherbst 2015 hinaus griffiger kommunizieren. Zum Interview mit Heinz Karrer

Flüchtlingsströme – wer die Wahlen garantiert gewinnt!

Flüchtlingsströme wie sie Europa derzeit erlebt, bringen fast jeden Staat an seine wirtschaftlichen und politischen Limiten: Denken wir an den Wohnungsbedarf, die Umweltverträglichkeit, die Energieversorgung, das Gesundheits- sowie das Bildungswesen, die anfallenden Gesundheitskosten, Mangel an Fachpersonal, sozio-kulturelle Streitereien, die Sicherheit. Die jetzige Situation ist rechtlich nicht vertretbar und wird über kurz oder lang zu einer Feindschaft in grösseren Ausmassen ausarten. Da können die Politiker mit ihren Statements noch so dagegen halten, die Katastrophe scheint vorprogrammiert.

Die Partei, die diese massiv zunehmenden Probleme ernsthaft an die Hand nehmnen will und eine praxistaugliche Lösung findet, wird die Wahlen garantiert gewinnen! Das ist nicht bloss in der Schweiz so. Flüchtlingsströme – wer die Wahlen garantiert gewinnt! weiterlesen