Kategorie-Archiv: Umwelt

Hier finden Sie Beiträge zur Umweltpolitik.

Der bodenständige Oberländer

Erich von Siebenthal , Nationalrat, SVP, Bern, lebt mit seiner Familie als Bergbauer und Geschäftsführer einer kleinen Bergbahn in Gstaad im Berner Oberland.Erich von Siebenthal lebt mit seiner Familie als Bergbauer und Geschäftsführer einer kleinen Bergbahn in Gstaad im Berner Oberland. Der SVP-Politiker vertritt im Nationalrat die Berggebiete, die Land- und Forstwirtschaft. Im Interview mit wahlen.ch lässt der Berner durchblicken, dass er auf eine starke Unterstützung im Hintergrund zählen kann, weshalb gesunde und naturnah hergestellte Nahrungsmittel ihren Preis haben müssen und weshalb die Forstwirtschaft in der Schweiz an Bedeutung zunimmt. Zum Interview mit Erich von Siebenthal

Ja zur Energiewende!


Nationalrat Bernhard Guhl, Präsident der Aargauer BDP:  "Energiewende heisst in den Werkplatz Schweiz investieren!"Bernhard Guhl, BDP-Nationalrat AG, setzt auf Energiewende sowie Förderung des Werkplatzes Schweiz – Der Präsident der Aargauer BDP glaubt, dass seine Partei auch in Zukunft eine Alternative zu den drei bürgerlichen Parteien darstellt. Schwerpunkte im Wahljahr 2015 sieht der einstige Gründer der Kantonalpartei in Wirtschaftsfragen. Wichtig für ihn sind die Weiterentwicklung der Bilateralen Verträge sowie die Umsetzung der Energiewende. Investitionen in erneuerbare Energien seien Investitionen in die Zukunft des Werkplatzes Schweiz. Zum Interview

Beat Flach, GLP-Nationalrat AG

Beat Flach, GLP-Nationalrat AG, bedauert die Haltung der CVPDie Grünliberalen stehen im Aargau vor einer neuen Sitaution: Die CVP wollte von einer Listenverbindung mit ihnen nichts wissen, und die Grünen haben sich mit der SP gepaart. Nationalrat Beat Flach bedauert die Haltung der CVP, steigt durch die GLP-EVP-BDP-Koalition jedoch erhobenen Hauptes in den Kampf um seinen Sitz in Bern. Zum Interview mit Beat Flach

Ruht Humbel, Aargauer Ständeratskandidatin

Die CVP des Kantons Aargau setzt auf bewährte Zugpferde: Die Partei schickt ihre auf Sozial- und Gesundheitspolitik spezialisierte Nationalrätin Ruth Humbel als Ständeratskandidatin ins Rennen.

Vor den Delegierten wurde sie einstimmig als Kandidatin favorisiert, nachdem sie versprochen hatte,  sich in der Kleinen Kammer vermehrt für aargauische Anliegen einzusetzen. So für die Sicherung der Standortqualität und der Arbeitsplätze bei der Stromproduktion in der Energiestrategie 2050 des Bundes, die klare Positionierung des PSI als Schweizerischer Innovationspark sowie die Sanierung und den Ausbau der Verkehrsinfrastrukturen Schiene und Strasse.

Kandidiert als Ständerätin: Ruth Humbel, Nationalrätin, CVP AG - Die Gesundheits- und Sozialpolitikerin will sich in der Kleinen Kammer vermehrt für aargauische Anliegen einsetzenm. (Bild: pd, cvp,ag)
Die Gesundheits- und Sozialpolitikerin will sich in der Kleinen Kammer vermehrt für aargauische Anliegen einsetzen. (Bild: pd, cvp,ag)