Kategorie-Archiv: Wahltag

Luginbühl und Stöckli im Stöckli

Eher als Formsache darf der zweite Wahlgang zu den Ständeratswahlen im Kanton Bern gewertet werden. Die beiden Favoriten Werner Luginbühl, BDP, sowie Hans Stöckli, SP, hatten im ersten Wahlgang zwar Bestresultate verzeichnet, jedoch das Absolute Mehr verpasst. Bis auf einen Kandidaten aus der Region Biel, zogen alle Mitbewerber ihre Kandidatur zurück. Obschon der dritte Bewerber praktisch keinerlei Aussicht auf einen Wahlerfolg hatte, musste der zweite Wahlgang durchgeführt werden.

Ständeratswahlen Luzern – CVP und FDP verteidigen ihre Sitze

Im Kanton Luzern verteidigen CVP und FDP ihre Sitze im Ständerat erfolgreich. Mit einem deutlichen Stimmenvorsprung haben die Luzerner Konrad Graber von der CVP im Amt bestätigt. Auf dem zweiten Platz ist der neue Mann in Bern, Damian Müller, FDP, zu finden. Müller tritt die Nachfolge von Georges Theiler an.
Deutlich abgeschlagen stehen die drei übrigen BewerberInnen da: Nationalrätin Prisca Birrer-Heimo erreichte das drittbeste Resultat vor der Kandidatin der SVP, Nationalrätin Yvette Estermann.

Bundesratswahlen – das sind die Favoriten der SVP!

Die SVP-Findungskommission gab am Samstag die von den Kantonalparteien nominierten Kandidaten für die Bundesratswahlen bekannt. Wer von den 11 Kandidierenden zuhanden der Vereinigten Bundesversammlung während der Wintersession am 9. Dezember vorgeschlagen wird, entscheidet die SVP-Fraktion am 20. November 2015. Die elf Kandidierenden im Überblick: Bundesratswahlen – das sind die Favoriten der SVP! weiterlesen

Bürgerlich oder links? – Im Kanton St.Gallen kommt Spannung auf

Die St.Galler FDP-Spitze spricht sich für Thomas Müller als zweiten St.Galler Ständerat aus. Dies sei das Ergebnis eines Hearings mit dem SVP-Kandidaten Thomas Müller (ehemals CVP-Mitglied), teilt die Kantonalpartei mit. Durch den Schulterschluss der Bürgerlichen könnte es für den amtierenden SP-Ständerat und Präsidenten des Gewerkschaftsbundes Paul Rechsteiner eng werden. Mitentscheidend wird das Stimmverhalten der CVP sein. Sie hatte bereits kurz nach dem ersten Wahlgang bekanntgegeben, dass sie ihren Kandidaten Thomas Ammann zurückzieht und nicht mehr antritt. Ammann hatte mit 16’821 Stimmen nur den fünften Platz erreicht.

Die bisherige Ständerätin der Freisinnigen – die ehemalige Regierungsrätin und Bundesratskandidatin – Karin Keller-Sutter wurde im ersten Wahlgang mit einem herausragenden Resultat im Amt bestätigt.