Kategorie-Archiv: Wirtschaft

Ständeratswahlen 2015 – Ruedi Noser mit Top-Resultat!

Ruedi Noser FDP schafft den Sprung in den Ständerat mit ĂĽberdeutlicher Mehrheit. Noser lässt den Kokurrenten der GrĂĽnen, Bastien Girod, mit einem Unterschied von ĂĽber 40’000 Stimmen auf Platz 2 im Regen stehen. Auf Platz 3 folgt Hans-Ueli Vogt von der SVP. Hier die definitiven Wahlresultate des 2. Wahlganges vom 22. November 2015: Ruedi Noser, FDP, 150548 Stimmen; Bastien Girod, GRĂśNE, 106946; Hans-Ueli Vogt, SVP, 74758. Die Stimmbeteiligung lag bei 38.73%.

Von der Wahl Nosers profitiert Hans-Ulrich Bigler. Ständeratswahlen 2015 – Ruedi Noser mit Top-Resultat! weiterlesen

Ständeratswahlen 2015 – Philipp MĂĽller deutlich gewählt

Der Präsident der FDP Schweiz Philipp MĂĽller ist im Aargau mit deutlichem Resaultat in den Ständerat gewählt worden. 63’174 Personen stimmten fĂĽr ihn. FĂĽr seinen Rivalen von der SVP, Hansjörg Knecht, gingen 53’824 BĂĽrgerinnen und BĂĽrger zur Urne. Nicht so ganz klappte es hingegen mit der Solidarität fĂĽr die Aargauer Gesundheitspolitikerin und Nationalrätin Ruth Humbel Näf von der CVP: Trotz zugesagter UnterstĂĽtzung von SP, BDP, und EVP – sowie dem persönlichen Einsatz des GLP-Präsidenten und Nationalrats Beat Flach – steht sie mit 35’909 wieder mit dem schlechtesten Resultat da. Ständeratswahlen 2015 – Philipp MĂĽller deutlich gewählt weiterlesen

Ständeratswahlen vom 22. November – wenn zwei sich streiten…

In den Kantonen Aargau und ZĂĽrich werden fĂĽr die Legislatur 2015-2019 noch zwei Ständeräte gewählt. In beiden Kantonen treten „bĂĽrgerliche Politiker“ gegeneinander an. Bastien Girod von den GrĂĽnen freut sich im Kanton ZĂĽrich, denn die Stimmen, die entweder an Ruedi Noser von den Freisinnigen oder an Professor Hans-Ueli Vogt von der SVP gehen, verbessern sein Resultat. Ob dieses so gut sein wird, dass er den Sprung ins Stöckli schafft, ist dennoch fraglich. Ständeratswahlen vom 22. November – wenn zwei sich streiten… weiterlesen

Bundesratswahlen 2015 – SVP setzt auf Konsens!

Bild: Bundesratswahlen 2015: Der Kandidat Thomas Aeschi, SVP Zug
Die SVP-Fraktion hat am Freitag ein Zeichen gesetzt: Sie scheint – zumindest fĂĽr die Legislatur 2015-2019 – Wert auf Konsensfähigkeit zu legen. Zwar präsentiert sie einen Dreiervorschlag. Die von ihr favorisierten Bundsratsanwärter kommen aus unterschiedlichen Landesteilen und sind unterschiedlichen Kalibers. Alles scheint ausgewogen – und svp-like! Doch der einzig wirklich valable Kandidat ist – zumindest aus heutiger Sicht – der Zuger Thomas Aeschi. Weshalb ist das so?
Bundesratswahlen 2015 – SVP setzt auf Konsens! weiterlesen

Rücktritt Widmer-Schlumpf: «Zum Abschied noch ein Ei gelegt!»

Bevor Finanzministerin Widmer-Schlumpf ihren Verzicht auf eine Wiederwahl begrĂĽndet habe, „hat sie noch schnell den Entwurf fĂĽr einen Verfassungsartikel ĂĽber Klima- und Stromabgaben vorgestellt“, kritisiert Irene Aegerter von .energiesuisse.net. So habe sie ihrer Amtskollegin und Energieministerin Doris Leuthard „noch schnell ein Ei gelegt.“ Wie diese damit umgehe, sei fraglich, denn die Energiestrategie 2050 sei weder in den Eidgenössischen Räten zu Ende beraten noch vom Volk abgesegnet. – Im Interview mit wahlen.ch erläutert die Physikerin, weshalb sie die „Antwort unserer Landesregierung auf Fukhusima“ als Schnellschuss beurteilt, und wie sich die Schweiz bei der Forschung und Entwicklung sowie bei der Erschliessung neuer Märkte auf globaler Ebene ins Abseits stellt, „wenn die Kernenergie als wesentlicher Teil einfach ausgeklammert wird.“