Eine kurze Weihnachtsgeschichte – Die Schweiz einst und heute?

Bildlegende: Eine kurze Weihnachtsgeschichte. Foto: «Winter in Saas-Fee» von Cyrill Wyss
.

Wie nahmen Reisende uns und unsere Schweiz vor 250 Jahren wahr? Welche Eindrücke haben die „Fraue und Manne“ in ihrer Heimat bei Besucherinnen und Besuchern hinterlassen, die mit Postkutsche und Fuhrwerk über holprige Strassen und durch enge Gässchen kurvten? Worüber haben sie nachgedacht; worüber geschrieben, wenn sie sich an langen Winterabenden in Gasthöfen von den Strapazen ihrer Reise duch unser Alpenland erholten? Was und worüber würden sie heute berichten? – In seiner kurzen Weihnachtsgeschichte regt Walter Ostermeier mit einer vergleichenden Betrachtung zum kritischen Nachdenken an.
(Foto: «Winter in Saas-Fee» von Cyrill Wyss)

Eine kurze Weihnachtsgeschichte – Die Schweiz einst und heute? weiterlesen

Wahl des Bundespräsidenten 2019
Ein Glanzresultat für Ueli Maurer!

Bildlegende: Wahlvormittag in Bern: EFD-Vorsteher Ueli Maurer erhielt 201 von 209 gültigen Stimmen. Ein Glanzresultat für den Bundespräsidenten 2019. Foto Karl-Heinz Hug.

Parlamentarier zählen im Bundesratszimmer die Stimmen aus. Nach der Wahl von Ständerätin Karin Keller-Sutter FDP SG und Nationalrätin Viola Amherd in den Bundesrat wählte die Vereinigte Bundesversammlung am 5. Dezember 2018 EFD-Vorsteher Ueli Maurer zum Bundespräsidenten 2019. Er erhielt 201 von 209 gültigen Stimmen. – Ein Glanzresultat als Zeichen der Wertschätzung?
Foto: Karl-Heinz Hug

Frankreich –
Massendemonstrationen mit Signalwirkung?

Frankreich ist nicht zum ersten Mal Auslöser grosser politischer und wirtschaftlicher Umwälzungen. Wie vor einigen Monaten angekündigt, kommen die von den «Linken» seit langen gewünschten Revolutionen schneller als erwartet. – Was liegt dem Ganzen zu Grunde?
Ein Kommentar von Walter Ostermeier
Frankreich –
Massendemonstrationen mit Signalwirkung?
weiterlesen

Bundesratswahlen 2018 – Karin Keller-Sutter
und Viola Amherd schaffen es im 1. Wahlgang

Bildlegende: 5.12.2018, Bern, Bundesratswahlen 2018:  Beide bürgerlichen Kandidatinnen, die Walliser Nationalrätin Viola Amherd von der CVP (links), sowie die St. Galler Ständerätin Karin Keller-Sutter von der FDP, schafften es im ersten Wahlgang in den Bundesrat.
Schnell wie nie: Erstmals in der Geschichte der Schweiz wurden an einem Wahlmorgen zwei Frauen neu in die Landesregierung gewählt. Beide bürgerlichen Kandidatinnen, die Walliser Nationalrätin Viola Amherd von der CVP (links), sowie die St. Galler Ständerätin Karin Keller-Sutter von der FDP, schafften es im ersten Wahlgang in den Bundesrat. Sodann sind wieder drei Frauen in der Landesregierung vertreten. – Die bisehrige Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements, Simonetta Sommaruga, SP, wechselt ins UVEK; Amherd wird Vorsteherin des Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS); Keller-Sutter wird Chefin des Justiz- und Polizeidepartements (EJPD). Guy Parmelin (SVP) steht neu dem Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) vor. Ignazio Cassis (FDP) bleibt Aussenminister; Alain Berset (SP) Innenminister (EDI). Während der Bundespräsident 2019, Ueli Maurer (SVP), Finanzminister bleibt.
(Foto: Karl-Heinz Hug)

Weshalb sind die Abstimmungen vom 25.11. doch nicht ganz vorbei?

Bildlegende: Kommentar von Walter Ostermeier
Die Abstimmungen vom 25.11.2018 sind vorbei. Und doch nicht ganz. Weshalb?
Ein Kommentar von Walter Ostermeier Weshalb sind die Abstimmungen vom 25.11. doch nicht ganz vorbei? weiterlesen