Schlagwort-Archiv: Energiestrategie 2050

Energiestrategie 2050 – wer trägt die Verantwortung?

Bildlegende - Doris Fiala fordert Abstimmung über das Massnahmenpaket der Energiestrategie 2050
von Doris Fiala, FDP-Nationalrätin Zürich

Die Schweizer Industrie zeigt uns seit Jahren, wie Ressourcen effizient eingesetzt werden und dies notabene völlig in eigener Verantwortung. Dafür braucht es keine planwirtschaftliche Strategie. Vor allem aber: Ein so weitreichender politischer Entscheid möchte ich der Bevölkerung zur Beurteilung als Referendum vorlegen und unterstütze dieses daher mit Engagement und einem klaren Bekenntnis. Nein zum ersten Massnahmenpaket der Energiestrategie 2050! Energiestrategie 2050 – wer trägt die Verantwortung? weiterlesen

Travail.Suisse wählt Adrian Wüthrich

Der Berner SP-Grossrat und Nationalratskandidat Adrian Wüthrich ist neuer Präsident von Travail.Suisse. Der Kongress des unabhängigen Dachverbandes der Arbeitnehmenden wählte Wüthrich am 12. September 2015 zum Nachfolger von Martin Flügel. Travail.Suisse wählt Adrian Wüthrich weiterlesen

BDP-Fraktion: Heinz Siegenthaler vereidigt

Zu Beginn der Wintersession ist Heinz Siegenthaler als Nationalrat vereidigt worden. Der 59-jährige  Grossrat und Präsident der BDP des Kantons Bern tritt als Mitglied der BDP-Fraktion in die Fussstapfen von Ursula Haller. Sie will mit ihrem vorzeitigen Rücktritt „Klarheit für die Eidgenössischen Wahlen 2015  schaffen.“

Ob Haller damit  ihren Sitz zu Gunsten der BDP tatsächlich sichern kann, dürfte – vor allem im Kanton Bern – auch von der Besetzung der Wahlkampfthemen abhängen.   Stichworte dazu sind etwa  Energiestrategie 2050, Lenkungsabgaben, Tourismusförderung und Landwirtschaftspolitik.

Wird die Energiestrategie zum Wahlkampfthema?

Wird die Energiestrategie 2050 bei den Eidgenössischen Wahlen 2015 zum grossen Thema? Nachdem die FDP angekündigt hat, sie wolle sich im Zusammenhang mit der Energiestrategie 2050 auf keine Überraschungen einlassen und lanciere eine Resulution, hagelte es vorab  Kritik. Doch deren Urheber könnten sich täuschen: Die ökologische Aufbruchstimmung ist im Schwinden begriffen. Und das nicht bloss hierzulande. Neben der FDP trägt die AVES Schweiz der einsetzenden Stimmung Rechnung. Albert Rösti, der neue Präsident der Aktion für eine vernünftige Energiepolitik, setzt deutliche Signale und fordert eine strategische Neuausrichtung.

Wird die Energiestrategie zum Wahlkampfthema? weiterlesen