Walliser wählen Oskar Freysinger als Staatsrat ab

Bildlegende:  Oskar Freysinger ist im Walklis als Staatsrat nicht mehr gefragt.Die Walliser Wählerinnen und Wählern haben SVP-Staatsrat Oskar Freysinger im zweiten Wahlgang abgewählt. – Regierungsräte abwählen ist im Alpenkanton unüblich. Letztmals kam dies vor 80 Jahren vor. – Freysinger macht dem Freisinnigen Frédéric Favre Platz. Erfolgreich gehen die CVP und die SP aus dem Kampf um die Sitze in der Regierung hervor.
Bei einer Stimmbeteiligung von 61,35% setzt sich die Walliser Regierung in den nächsten vier Jahren wie folgt zusammen: 3 Vertreter der CVP: Roberto SCHMIDT, 59’616; Jacques MELLY, 57’582; Christophe DARBELLAY, 54’338; eine Vertreterin der SP: Esther WAEBER-KALBERMATTEN, 53’990; ein Vertreter der FDP: Frédéric FAVRE mit 44’644 Stimmen. Mit 42’520 Stimmen abgwählt ist Oskar FREYSINGER, der sein Amt in den letzten vier Jahren mit viel Herzblut bekleidet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *